Institut Body Heart Balancing

ein starkes Team, ein offenes Netzwerk
Ludwig Sandner

Ludwig Sandner

Dipl. Heilpädagoge, Körpertherapeut und Seminarleiter, The Art of Being®-Lehrer, Gründer und Leiter des Instituts Body Heart Balancing

E aloha mai – E mana mai
E pono mai – E ola no!
Amama, ua noa

Let there be love – let there be power ~
Let there be harmony – let there be healing!
So, be it, it is done.

Ein Hawaiianisches Gebet

Der Geist oder Spirit, der in diesem Gebet angesprochen wird, bewegt mich und meine Arbeit seit vielen Jahren ~ er ist mir Inspiration und Wegweiser.

Schritt für Schritt
Begonnnen habe ich meine Arbeit mit Menschen vor 30 Jahren als Heilpädagoge. Schon damals war mir wichtig, mit meiner Arbeit lebendig im Fluss zu bleiben, mich beständig weiterzuentwickeln und inspirieren zu lassen. Geleitet haben mich dabei vor allem Fragen wie: „was tut mir gut“, „was wirkt“ und „was bringt mich weiter“. Eine tiefe Krise und die damit verbundene Auseinandersetzung mit mir selbst verstärkte diese Ausrichtung in tiefere Schichten meines Seins. Ich lernte verschiedenste Therapieformen und spirituelle Lehrer kennen, u.a. Michael Barnett, der mir spiritueller Meister und Wegbegleiter wurde. Durch ihn lernte ich, nach all den Jahren der Selbsterfahrung, einen Raum kennen, der über das Selbst hinaus geht, dort wo ich sein kann, wie ich bin, wo alles ist, wie es ist: wertfrei und in Akzeptanz.

Zu dieser Zeit kam ich auch in Kontakt mit der Hawaiianischen Massage (LomiLomi), die mich in ihrer elementaren Kraft tief berührte. Ich war sofort fasziniert von dieser tänzerischen, feurigen und schamanischen Körperarbeit, die sowohl die kraftvollen männlichen, als auch die fließenden weiblichen Qualitäten anspricht. Zur bald folgenden fundierten Ausbildung zum Hawaiian Bodyworker bei Nirvano M. Schulz und Kaya Fermeling folgte dann Aqua-Wellness, eine Form der Aquatischen Körperarbeit. Durch die Begegnung mit dem Tantra öffnete sich eine weitere Tür in mir und bald wurde mir bewußt, dass der tantrische Weg Teil meines Lebens sein wird.

Mit diesen 3 Säulen meiner Arbeit wagte ich den Sprung in die Selbständigkeit als Körpertherapeut in eigener Praxis. Neben Einzelsitzungen und Seminaren in allen 3 Körperarbeiten gebe ich auch Ausbildungen in Hawaiianischer Massage. In letzter Zeit vertieft sich die Zusammenarbeit mit der Schule-des-Seins in Freiburg, worüber ich mich sehr freue. Parallel entsteht auch eine größere Ausrichtung auf die Arbeit mit Männern. Ich bin gespannt, wie sich dies in die Realität entfalten wird.

Mir ist es ein wesentliches Anliegen, Liebe, Akzeptanz und Bewusstheit in unser Leben zu bringen und unser authentisches Sein zu erforschen. Die „Kunst des Seins“ bedeutet für mich, das Leben in all seinen Aspekten zu erleben, es anzunehmen und zu feiern und uns zu öffnen, für alles, was wir sind. Unser Körper ist dabei Unterstützung, Quelle für Nahrung, Heilung und Tor in Erfahrungsräume diesseits und jenseits der Persönlichkeit.